Österreichische Galerie Belvedere

„atit gelang es mit hohem technischem Verständnis und umfassenden betriebswirtschaftlichem Know-How gemeinsam mit unseren Mitarbeitern, das Projekt NAV 2013 in kurzer Zeit erfolgreich durchzuziehen.“

Prok. Ulrike Gruber-Mikulcik
MBA Kaufmännische Direktorin

Aufgabenstellung und Herausforderung

Übernahme der Betreuung des bestehendes System Microsoft Dynamics NAV.

Neuimplementierung sämtlicher Prozesse  mit Microsoft Dynamics NAV 2013 mit dem Ziel, eine stabile und zukunftsorientierte Lösung für die nächsten Jahre zu schaffen.

Dabei steht vor allem die Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter im Vordergrund. Geschäftsprozesse sollen optimiert und Abläufe vereinfacht werden.

Die Lösung

Gemeinsam mit der Geschäftsleitung wurde ein Projektteam gebildet, in dem alle betroffenen Abteilungen vertreten sind. Nach einer intensiven Planungs- und Designphase wurde mit der Implementierung von Dynamics NAV 2013 begonnen. Als besondere Herausforderung stellte sich der Umstand heraus, dass viele existierende Schnittstellen übernommen werden mussten. Durch das konsequente Einbeziehen aller relevanten Beteiligten und bewährte Projektmanagementmethoden, konnte ein effizienter Ablauf eingehalten werden, bei dem alle geplanten Ziele zeitlich und inhaltlich erreicht wurden. Die hohe Akzeptanz der Mitarbeiter und die durchgehende Dokumentation aller Vorgänge waren Garanten für den Projekterfolg.

Leistungsspektrum (seit 2013)

  • Übernahme und Optimierung des bestehenden ERP-Systems Microsoft Dynamics NAV
  • Fehlerbehebung und Verbesserung vieler Funktionen im Fibu/Controlling Bereich
  • Erweiterung verschiedener Funktionen zur Unterstützung und Steigerung der Zufriedenheit und Effizienz der Anwender
  • Aufsetzen eines Projektteams „NAV 2013“
  • Bedarfsanalyse und Erstellung von Lösungsdesigns
  • Erstellung eines Projektplans
  • Programmierung NAV 2013
  • Implementierung NAV 2013
  • Einschulung und Inbetriebnahme

Profil

Die Belvedere Schlösser wurden Anfang des 18. Jahrhunderts von dem berühmten Barockarchitekten Johann Lucas von Hildebrandt als Sommerresidenz für Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736) erbaut. Das Schlossensemble, bestehend aus dem Oberen und dem Unteren Belvedere mit Orangerie und Prunkstall sowie einem weitläufigen Garten, zählt zu den schönsten barocken Bauwerken Europas und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Heute beherbergt das Belvedere die bedeutendste Sammlung österreichischer Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, ergänzt durch Werke internationaler Künstler. Die Besucher erwartet im Oberen Belvedere, neben der Besichtigung des geschichtsträchtigen Marmorsaals in dem 1955 der österreichische Staatsvertrag unterzeichnet wurde, der Schlosskappelle und der prächtigen Sala terrena, Werke aus mehr als 500 Jahren Kunstgeschichte.